Zum Inhalt springen

Arbeitsmarkt im März 2020

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat  die Arbeitsmarktzahlen für März 2020 vorgelegt. In den Arbeitsmarktzahlen spiegelt sich die aktuelle Verschärfung durch die Corona-Krise noch nicht wider, da die Angaben bis zum 12. März 2020 reichen und damit die jüngste Entwicklung nicht umfassen.

Die offiziellen Zahlen für März 2020:

  • Arbeitslosenzahl im März: -60.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: +34.000 
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,2 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent

Einschätzung der Arbeitsmarktlage durch die BA:

Saisonbereinigt stagnieren Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung:

  • Die Arbeitslosigkeit ist von Februar auf März zurückgegangen.
  • Saisonbereinigt stagnieren Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung.

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nahm im Januar saisonbereinigt erneut zu:

  • Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat im Januar nach hochgerechneten Angaben saisonbereinigt zugenommen. Der Vorjahreswert wird weiter überschritten, jedoch nicht mehr so stark wie im vergangenen Jahr.
  • Die Beschäftigung in der Zeitarbeit unterschreitet im Januar weiterhin deutlich den Vorjahreswert.

 Bei der Arbeitskräftenachfrage setzt sich der Rückgang fort:

  • Der Stellenindex BA-X sinkt um drei Punkte auf 113 Punkte.
  • Gegenüber dem Vorjahreswert liegt er mit 20 Punkten im Minus.  
Zurück