Zum Inhalt springen

Explodierende Rohstoffpreise und Lieferengpässe

Die regionale Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Welche das sind und wie diese bewältigt werden können, darüber diskutierten auf Einladung des Aachener Industrie-Dialogs Unternehmerinnen und Unternehmen bei der Online-Veranstaltung "Industrie zeigt Gesicht".

Explodierende Rohstoffpreise und massive Lieferengpässe bremsen die Aktivitäten der heimischen Wirtschaft massiv aus. Darüber haben sich jetzt auf Einladung des Aachener Industrie-Dialogs Vertreter von Unternehmen aus Industrie und Handwerk online ausgetauscht. Begrüßt wurden sie von Städteregionsrat und Schirmherr des Aachener Industrie-Dialogs, Dr. Tim Grüttemeier. Welche Auswirkungen die Engpässe in der Praxis haben, erläuterte eindrucksvoll Dr. Christian Kaehler, Geschäftsführer des Aachener Unternehmens Hans von Mangoldt GmbH. "Holz ist das neue Gold", das konnte der Präsident der Handwerkskammer Aachen, Marco Herwartz nur bestätigen. Nicht nur das Bau- und Ausbauhandwerk kämpfe mit den immens steigenden Kosten von Rohstoffen, viele andere Gewerke seien ebenfalls massiv betroffen. Einig waren sich alle Teilnehmenden, dass die steigenden Preise nur schwer an die Kunden weiterzugeben sind. Doch es gibt auch Positives zu berichten. Über die Chancen, die das Rheinische Revier für die heimische Wirtschaft bietet, informierte Bodo Middeldorf, Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier.

Zurück