Zum Inhalt springen

Wachstumszahlen für NRW ernüchternd

Als „ernüchternd für Nordrhein-Westfalen“ haben die NRW-Unternehmensverbände die heute veröffentlichten Wachstumszahlen zur Wirtschaftsleistung der Bundesländer bezeichnet. Der Hauptgeschäftsführer der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw), Dr. Luitwin Mallmann, erklärte am Freitag in Düsseldorf, zwar habe sich in den letzten beiden Jahren die wirtschaftspolitische Grundstimmung im Land spürbar verbessert. Diese Stimmungsaufhellung habe sich aber offensichtlich bisher noch nicht in einer stärkeren Wachstumsdynamik niedergeschlagen. „Das erneut um 0,5 Prozentpunkte geringere Wachstum gegenüber dem Bundesschnitt ist ein deutlicher Weckruf“, sagte Dr. Mallmann.

Die Landesregierung müsse daher ihren Weg zur Verbesserung der Investitionsbedingungen am Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen jetzt noch entschlossener fortsetzen. Dies sei der Schlüssel für den angekündigten Aufholprozess. Hierzu sei bereits viel Richtiges im Koalitionsvertrag aufgeschrieben worden. „Wir erwarten, dass dies jetzt zügig und in vollem Umfang umgesetzt wird“, betonte Dr. Mallmann. Dies sei umso dringlicher, weil der Standort-Wettbewerb um Investitionen für Wachstum und Arbeitsplätze in einem erkennbar schwieriger und unruhiger werdenden internationalen Marktumfeld noch schärfer werde.

Zurück