Zum Inhalt springen

VUV begrüßt moderate Lockerungen

„Die gestern verkündeten Lockerungen sind ein guter Schritt in Richtung Normalität", sagt der Hauptgeschäftsführer der VUV-Vereinigte Unternehmerverbände Aachen, Ralf Bruns. Er sei erleichtert über die gestrige Einigung von Bundes- und Landesregierungen über einen moderaten Weg und begrüße diesen ausdrücklich. „Es ist eine gute Nachricht, dass immer mehr Wissenschaftler zu der Einschätzung kommen, dass die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland durch die getroffenen Maßnahmen offenbar wirksam verlangsamt worden ist. Klar bleibt: Die Gefahr ist noch lange nicht gebannt“, betont Bruns. Das Ziel der Pandemie-Eindämmung müsse aber auch weiterhin Vorrang haben. Die Industrie im Lande sei zwar von flächendeckenden Produktions-Schließungen nicht betroffen gewesen, erlebe derzeit aber einen nie dagewesenen Auftragsrückgang, eine nie dagewesene Welle an Unternehmen, die Kurzarbeit anmelden müssen und eine große weltweite Verunsicherung mit entsprechenden Auswirkungen auf Handelsbeziehungen und Lieferketten, die noch eine Zeit andauern wird. „Hinzu kommt für die Beschäftigten der Druck, Arbeit, Familie und Kinderbetreuung auch weiterhin unter einen Hut zu bekommen. Wenn Kindertagesstätten und Schulen wieder öffnen dürfen – und das ist hoffentlich zeitnah der Fall – wird immerhin an dieser Stelle Druck rausgenommen“, so Bruns abschließend.  

Zurück
img_corona.jpg