Zum Inhalt springen

Starker Anstieg der Kurzarbeit in NRW

Die Zahl der Anzeigen für Kurzarbeit hat sich in den Monaten März und April in besonderer Weise erhöht. Insgesamt 151.810 Anzeigen für Kurzarbeit wurden in Nordrhein-Westfalen in den beiden Monaten gezählt. In der gesamten Zeit vom Januar 2007 bis Februar 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen lediglich 80.883 Anzeigen für Kurzarbeit von Arbeitgebern gestellt. Von den Anzeigen für konjunkturelle Kurzarbeit waren insgesamt 2.153.296 Personen betroffen, davon mehr als 1,5 Millionen im Monat April 2020. Gemessen an der Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit Stand Juni 2019 waren es 30,9 Prozent. Somit ist nahezu jeder dritte sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen von Kurzarbeit bedroht. Im Durchschnitt sind von jeder Anzeige für Kurzarbeit rund 14,2 Personen betroffen. Zur Zeit der Finanzkrise im Jahr 2009 waren es 23,6 Personen. Das zeigt, das in diesem Jahr eine größere Zahl von kleineren Betrieben Kurzarbeit anzeigen musste.
 

Zurück