Zum Inhalt springen

M+E-Industrie ist abhängig von Energieexporten

Die deutsche Industrie befindet sich in sehr starker Abhängigkeit von Energie und Rohstoffen aus Russland. Bei Gas schwanken die Angaben zwischen 52 und 55 Prozent des Bedarfs. Hinzu kommen Öl und Kohle sowie Nickel, etwa zum Bau von Batterien, und Aluminium wie auch Stahl. Russland ist ein Riesenlieferant von Rohstoffen, die die Metall- und Elektroindustrie braucht.

Aus Russland, der Ukraine und Belarus kommen viele Rohstoffe und Vorleistungen, die in der deutschen M+E-Industrie weiterverarbeitet werden. Wenn diese nicht geliefert werden können, ist die gesamte Wertschöpfungskette gestört. Zudem hängen Produktionsstätten sehr stark von Energieimporten aus Russland ab.

https://www.gesamtmetall.de/sites/default/files/downloads/220318-gesamtmetall-umfrage-russland-ukraine.pdf

 

Zurück