Zum Inhalt springen

VUV-Hauptgeschäftsführer Ralf Bruns zur Hochwasserkatastrophe

Die Folgen des Hochwassers sind dramatisch für zahllose Menschen in unserer Region. Viele Familien und auch viele Unternehmen stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Opfern der Hochwasserkatastrophe.

 In dieser Situation erleben wir eine beispiellose, übergreifende sowie zutiefst beeindruckende Solidarität und Hilfsbereitschaft vieler Menschen und vieler Unternehmen. In unserer Region stehen in diesen Tagen betroffene Beschäftigte und Unternehmen eng zusammen, verbunden in gemeinsamer Anstrengung, die schlimmen Folgen dieser Katastrophe zu bekämpfen und - soweit menschenmöglich - in den Griff zu bekommen. Sehr viele Mitarbeitende und Freiwillige helfen bei Aufräumarbeiten in den vom Hochwasser betroffenen Gemeinden, Privathaushalten und Betrieben. Wir danken den Rettungskräften udn den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer unterstützen ihre betroffenen Mitarbeitenden, Nachbarn oder auch andere betroffene Unternehmen ohne Zögern und bieten ihre Hilfe an. Sowohl die Behörden als auch Hilfsorganisationen, wie z. B. das technische Hilfswerk, werden durch Unternehmen und Belegschaften unterstützt, viele Beschäftigte wurden und werden für Hilfseinsätze freigestellt. Uns ist kein Fall bekannt, wo es hier aktuell in der Praxis Probleme gibt.“  

Zurück